Samstag 21 September 2019
Die Ost-West Themenplattform für Laien und Experten
Sachlich Solide Fair
suche
neueste Beiträge
Die Bunderegierung hat sich mit ihrer, bis zum Fanatismus praktizierten werteorientierten Aussenpolitik, in eine gefährlich Lage manövriert. Der Merkel-Regierung fehlt es an Realismus und das in einer historischen Phase, wo sich die Weltordnung dramatisch verändert. Deutsche Politiker bejubeln...
Der Weltumbruch lässt nicht auf sich warten. Vor 8 Jahren wurde die Welt Zeuge des Arabischen Frühlings. Der Westen triumphierte. Er träumte von eine Demokratisierungswelle im ganzen arabischen Raum. Es sah fast so aus, als ob sich der Mittlere Osten, der Nahe Osten und die Mahreb Staaten von...
50 Jahre her startete die Mondrakete Apollo 11 mit drei Astronauten an Bord. Das gesamte amerikanische Weltraumprogramm der Jahre 1961-69 war darauf ausgerichtet, einen US-Amerikaner vor den Russen auf den Erdtrabanten zu bringen. Apollo 11 war der einundzwanzigste bemannte US-Flug ins All. Die...
Russland hat den Postenschacher in der EU mit einem Grinsen verfolgt. Wie oft wurde dem Kreml um die Ohren gehauen, dass in Russland keine Demokratie herrsche, dass nur dort nur Seilschaften regieren würden, dass alles Personalentscheidungen nicht transparent erfolgen würden. Und welches Bild...
Reportagen, Berichte, Essays, Betrachtungen, Meinungen, kurze Notizen oder ein eigener Blog:
Repolog ist eine neue unabhängige Autoren-Plattform für alle, die sich für Russland und seine Nachbarländer, Westeuropa und das gegenseitige Verhältnis interessieren. Und für alle, die gerne darüber schreiben möchten. Nicht nur für die eigene Schublade, sondern für den kontinuierlich wachsenden Leserkreis, der Informationen jenseits der medialen Tagesberichterstattung sucht.
Repolog versteht sich als ein Medium, über dies Sie Ihre Gedanken und Standpunkte mitteilen können, die Sie durch eigene Beobachtungen, in persönlichen Erlebnissen, Eindrücken, Erinnerungen und Erfahrungen gewonnen haben. Vorurteilsfrei und mit der Option, mit anderen Autoren und Lesern über Grenzen hinweg in einen Dialog zu kommen.
mehr »