Mittwoch 23 September 2020
Die Ost-West Themenplattform für Laien und Experten
Sachlich Solide Fair
suche
neueste Beiträge
Weißrussland hat gewählt. Das 6. Mal seit seiner Unabhängigkeit 1991. Svetlana Tichanovskaya, die Herausforderin von Dauerpräsident Alexander Lukaschenko, der das Land seit 26 Jahren mit harter Hand regiert, zeigte sich am Vorabend der Wahl siegessicher und überzeugt, die Macht im Land...
Mit dem Giftanschlag auf den prominentesten russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny haben Putin und seine Gefolgsleute ihr wahres Gesicht gezeigt. Jetzt müsste auch im Westen jedem klar sein: Für ihren Machterhalt ist ihnen jedes Mittel recht. Und noch immer bezeichnen wir ein Regime, das...
Die Corona-Krise hat die Welt in Aufruhr versetzt. Amerika schlägt wie wild um sich, will den Verlust seiner unangefochtenen Weltmachtrolle nicht kampflos hinnehmen. Aber die USA stehen vor gigantischen Herausforderungen. Das Image Amerikas in der Welt ist angekratzt, im Kampf gegen die Pandemie...
Während Zeitzeuge in seinem letzten Beitrag die Auswirkungen des Coronavirus auf die mögliche zukünftige Weltordnung umrissen hat, möchte ich sowohl den medialen Umgang mit diesem Thema in den Fokus rücken als auch das fragwürdige Vorgehen derjenigen, die darin die Verantwortung für unser Land...
Reportagen, Berichte, Essays, Betrachtungen, Meinungen, kurze Notizen oder ein eigener Blog:
Repolog ist eine neue unabhängige Autoren-Plattform für alle, die sich für Russland und seine Nachbarländer, Westeuropa und das gegenseitige Verhältnis interessieren. Und für alle, die gerne darüber schreiben möchten. Nicht nur für die eigene Schublade, sondern für den kontinuierlich wachsenden Leserkreis, der Informationen jenseits der medialen Tagesberichterstattung sucht.
Repolog versteht sich als ein Medium, über dies Sie Ihre Gedanken und Standpunkte mitteilen können, die Sie durch eigene Beobachtungen, in persönlichen Erlebnissen, Eindrücken, Erinnerungen und Erfahrungen gewonnen haben. Vorurteilsfrei und mit der Option, mit anderen Autoren und Lesern über Grenzen hinweg in einen Dialog zu kommen.
mehr »