Mittwoch 08 April 2020
Die Ost-West Themenplattform für Laien und Experten
Sachlich Solide Fair
suche
unfreundliche Menschen, Kategorie: personal reflections
Kategorie: personal reflections
erstellt: 2019-01-13 von: adres81

Ich bin kürzlich das erste Mal in Russland gewesen.Wollte mal schauen,ob es dort wirklich so schrecklich ist,wie alle sagen.Schon während der Anreise mit dem Reisebus fiel mir die unfreundliche Reisebegleiterin oder Stewardess auf.Im Bus saßen nur Russen.Zur Nacht hin bekamen alle von ihr eine Decke,um bequemer schlafen zu können.Ich wurde einfach ignoriert,war im Prinzip nicht vorhanden.Als ich auch auf Englisch nach einer Decke fragte,tat sie so, als verstehe sie mich nicht.Alle Durchsagen waren nur auf Russisch,obwohl das eine internationale Linie war.In Sankt Petersburg angekommen fragte ich dann mehrere Leute auf Englisch nach der nächsten U Bahn Station.Keiner konnte Englisch das sollte man in einer Millionenstadt schon erwarten.Ansonsten ist mir aufgefallen,dass die Menschen größtenteils hektisch und unfreundlich sind.Egal wo,im Restaurant,Museum,auch auf der Straße verzieht keiner ne Miene.Die Kellnerin in einem guten Restaurant am Newskiprospekt verschwand regungslos mit dem Trinkgeld und konnte sich gerade ein kaum hörbares Spasiba abringen.Auch im Tante Emma Laden nebenan keine Rücksicht darauf,dass ich als Ausländer die Sprache vielleicht nicht beherrschen könnte,eher nur böse Blicke auf den lästigen Kunden.Entschädigt hat mich dann mein Gastgeber,ich hatte ein Airbnb-Quartier.Der war sehr nett und gastfreundlich und ganz anders.Aber verlässt du die Privatwohnung und gehst unter die Leute,dann fühlst du dich eher unwohl und wenn du als Tourist erkannt wirst eher unwillkommen.Die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten wunderschön,auch das kulturelle Angebot,aber die Menschen geben mir ein Rätsel auf.Ich glaube,sie sind sehr misstrauisch Ausländern gegenüber.Bei der WM war das anders,aber das war ja auch organisiert.Will man einfach mal als Tourist kommen,um Land und Leute kennen zu lernen,bist du nicht wirklich gern gesehen,das war jedenfalls mein Eindruck.

Kommentare
Ähnliche Beiträge
Das Baltikum war für mich keine Terra Incognita. Ich bin in der DDR zur Schule gegangen und wir hatten 1986 eine Klassenfahrt nach Riga und Jurmala unternommen. Dort kamen wir auch mit Jugendlichen aus anderen baltischen Sowjetrepubliken zusammen, aus Tartu und aus Klaipeda. Unser Schulrussisch...
Kategorie: personal reflections, erstellt: 2019-01-29 von: wesermaus
Im Dezember war ich seit längerem wieder mal in Kiew auf einer Dienstreise. Je länger ich mich in der Stadt aufhielt, umso weniger verstehe ich die plötzliche Feindschaft zwischen Russland und der Ukraine. Mir ist niemand begegnet, der Russland gegenüber feindlich gesonnen gewesen wäre. Die...
Kategorie: personal reflections, erstellt: 2019-01-06 von: moskurth
Seid ihr schon mal mit der Moskauer Metro unterwegs gewesen? Mir ist aufgefallen, wie diszipliniert die Menschen dieses Verkehrsmittel nutzen. Trotz der riesigen Menschenmengen gibt es kein Geschubste und keine Drängelei. Ein älterer oder sichtlich körperbehinderter Mensch muss nicht lange...
Kategorie: personal reflections, erstellt: 2018-12-14 von: annika1202
Weitere Beiträge dieses Autoren/dieser Autorin
Heute soll im Europaparlament über die Urheberrechtsreform abgestimmt werden. Kritiker befürchten zurecht eine massive Beschneidung der Meinungsfreiheit, da Text-, Bild- und Videobeiträge nicht mehr lizenzfrei auf Internetforen gepostet werden dürften. Das Privileg, Informationen zu verbreiten...
Kategorie: news, erstellt: 2019-03-26 von: adres81